dddd

Museo Arqueologico Nacional - Das Nationale Archäologische Museum in Madrid

Ein modernes Museum zur Darstellung der altertümlichen Geschichte. Der Palacio de Biblioteca, der sich zwischen der Plaza Colón und der Cal...

Ein modernes Museum zur Darstellung der altertümlichen Geschichte. Der Palacio de Biblioteca, der sich zwischen der Plaza Colón und der Calle Serrano befindet, beherbergt die Biblioteca Nacional und das Museo Arqueologico Nacional. Gegründet wurde die Institution im Jahr 1867 von der Königin Isabel II. mit dem Ziel, die Werke der Geschichte Spaniens in einem Gebäude zu vereinen.


Das Gebäude wurde von 2008 bis 2013 renoviert. Bei diesen Bauarbeiten wurden grössere, lichtdurchflutete Räume geschaffen - mit zwei zentralen Treppen und mehreren Aufzügen, über die man sich zwischen drei Etagen bewegt.





Das Museum wurde mit zahlreichem audiovisuellen Material modernisiert und ausgestattet - und ausser den klassischen Audioführern, gibt es Guides in Form einer App fürs Handy - mit vielen Animationen, die die Geschichte erzählen, dreidimensionalen Karten mit Lichtspielen und sogar “Augmented-Reality-Präsentation”, d.h. Bildschirmen werden Computergrafiken hinzufügt, die von einer Smartphone-Kamera gesehen werden. Es gibt sogar zur Anschauung Kopien von Ausstellungstücken, die berührt werden können (Augmented Reality: Übersetzung übernommen von http://www.linguee.de)






Auch das Museumsweb (www.man.es) wurde neu gestaltet. Jetzt findet man hier zusätzlich zum kulturellen Katalog, reichhaltige Informationen und eine Zusammenfassung der bedeutendsten Stücke. Die Exponate reichen von der Iberischen Frühgeschichte und weiter über die Römischen und Arabischen Hinterlassenschaften bis in die Moderne.

Am Eingang des Gebäudes befindet sie eine Garderobe und kostenlose Schliessfächer (allerdings mit einem Euro Pfand), ein Treffpunkt und der Zugang zum Untergeschoss, wo sich die Temporäre Ausstellung - derzeit “El viaje de la fragata Mercedes, Un tesoro Recuperado” (Die Reise der Fregatte Mercedes - ein wiedererlangter Schatz”).

Ausserhalb des Museum gibt es einen kleinen Park mit Bänken (kostenloser Eintritt) und eine unterirdische Anlage mit einer Nachbildung der Höhlen von Altamira (nicht kostenlos - das Museumsticket muss vorgezeigt werden).

Der Eintritt für Erwachsene beträgt 3 Euro, aber samstags ab 14.00 Uhr und sonntagmorgens ist die Eintritt frei.

Mittwochs ab 17.00 Uhr gibt es geführte thematische Besichtigungen mit einer Dauer von einer Stunde (auf Spanisch). Ausserdem werden kostenlose Konzerte (siehe Web), Kurse, Konferenzen und Kongresse veranstaltet.

Autor und Fotograf: Alfonso Martín Vila










Das Museum befindet sich in der Calle Serrano 13.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag: 9.30 bis 20.00 Uhr
Sonn- und feiertags: 9.30 bis 15.00 Uhr
montags geschlossen

Alle Fotos hier:

Get the flash player here: http://www.adobe.com/flashplayer

Related

Sehenswert 3620668907722946714

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item