dddd

Jamón Ibérico - Neue Klassifizierungen für eine der begehrtesten Spanischen Spezialitäten

Aufgenommen in einem Carrefour Market - noch ohne farbliche Markierungen Jeder kennt wahrscheinlich den Jamón Ibérico, doch es gab am E...

Aufgenommen in einem Carrefour Market
- noch ohne farbliche Markierungen
Jeder kennt wahrscheinlich den Jamón Ibérico, doch es gab am Ende so viele verschiedene Bezeichnungen und Klassifizierungen, dass selbst der normale Spanische Konsument keinen Durchblick mehr hatte.

Alle wissen, dass "Pata negra" (schwarze Pfoten) die beste Qualität (Rasse) bedeutet, und dass die besten Schweine nur mit Eicheln ernährt werden, aber beim Einkauf muss sich der Normalverbraucher bisher auf bekannte Marken (wie Navidul - bekannt aus der Werbung) verlassen oder den Verkaufsstellen vertrauen. Dann war je teurer desto besser.

Jetzt hat laut - verschiedenen Quellen, ich beziehe mich auf El País vom 13. Januar 2014 - der Ministerrat eine neue Verordnung verabschiedet, mit der der Konsument die Güte anhand von Farben erkennen kann.
  • Schwarze Kennzeichnung:100% nur mit Eicheln (Bellotas) ernährt, 100% Rasse Cerdo Ibérico
  • Rote Kennzeichnung:
    100% nur mit Eicheln (Bellotas) ernährt, nur teilweise Rasse Cerdo Ibérico
  • Grüne Kennzeichnung:
    (cebo de campo ibéricos). Schweine, die im Freien leben und mit Getreide und Trockenfutter ernährt werden
  • Weisse Kennzeichnung
    (cebo) - Schweine, die im Stall gehalten werden.
Wenn das Schwein nicht reinrassig Ibérico ist (d.h. alle Kennzeichnungen ausser Schwarz), muss der Hersteller den "Reinheits"-Prozentsatz angeben, also ich verstehe dass z.B 50% eine Kreuzung aus Cerdo Ibérico mit einer anderen Rasse wäre und 25% wäre ein "Grosselternteil" Iberíco und die anderen drei Grosselterntiere wären andere Rassen. Ich denke nicht, dass die Reinheit bedeutet, dass in einer Packung Jamón, z.B. X% vom Iberischen Schwein sein und der Rest von einer anderen Schweinesorten - aber das ist meine Interpretation.

Pata Negra dürfen nur noch der Schweine, die sich ausschliesslich mit Eicheln ernährt haben, genannt werden.

Die Regierung lässt verlauten, dass diese Verordnung dazu dienen soll, die Iberische Schweinerasse und die "Deshesas"(Landschaften, Gehege, wo sich die Schweine frei bewegen können) erhalten bleiben. Jedenfalls wird man es zukünftig einfacher haben, Qualität (natürliche Ernährung - aus Eicheln und freien Auslauf) zu erkennen.

Wann die Verordnung in Kraft tritt, ist mir noch nicht klar, wird nachgeliefert, sobald bekannt.

Und noch als Anekdote, ich esse nicht gerne Fleisch, aber für einen Jamón Ibérico lasse ich mich leicht überreden - je dünner geschnitten umso besser.


Related

Essen Trinken Ausgehen 1822124709652974809

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item