dddd

Weihnachten 2013 - Festlicher Glanz in Madrid

Fotos: Alfonso Martín Ab gestern erstrahlt Madrid wieder weihnachtlich. Und die Kälte ist auch entsprechend. Etwas bunter als in Deutsch...

Fotos: Alfonso Martín
Ab gestern erstrahlt Madrid wieder weihnachtlich. Und die Kälte ist auch entsprechend. Etwas bunter als in Deutschland, teilweise designermässig, künstlerisch und manchmal auch kitschig - je nach Gegend und persönlichem Geschmack.

Wie jedes Jahr, lohnt sich ein Streifzug durch die verschiedenen Strassen und Plätze Madrids. Je touristischer oder teurer die Lage, desto schöner die Beleuchtung. Und je weiter man sich raus aus dem Stadtzentrum entfernt in die normalen Stadtviertel hinein, desto traditioneller und "älter, d.h. öfters benutzt" werden die Dekorationen. Was aber nicht bedeutet, dass diese weniger festlich sein müssen...

Der gestrige Rundgang beinhaltet Bilder von der Gran Vía und Umgebung, Puerta del Sol, Calle Mayor, Arenal und Plaza Mayor. Alle Zonen an einem Abend zu erkunden, ist kaum möglich, vor allem weil die Lichter unter der Woche aus Spargründen schon um 22.00 Uhr (Donnerstag, Freitag, Samstag und 23.00 Uhr) ausgeschaltet werden und nur an Weihnachten und Silvester länger angeschaltet sind.

Plaza Mayor
Der Lichterschmuck wurde teilweise von bekannten Künstlern, Architekten und Modeschöpfern entworfen. Hier zitiere ich den offiziellen Madrid Blog, die Dekoration der Plaza Mayor wurde von Ben Busche gestaltet.

Wie schon in einem vorherigen Post beschrieben, können Weihnachtsbäume oder anderer Festschmuck jetzt von Firmen gesponsert werden. Die einzigen Auswirkungen, die ich bislang festgestellt habe (wobei ich die wichtigen Bereiche Princesa, Fuencarral, Goya, Ortega y Gasset noch nicht gesehen habe), sind der von der Lotterie La ONCE gesponserte Weihnachtsbaum auf der Puerta del Sol - der eigentlich ganz festlich wirkt - auch wenn der des letzten Jahres wesentlich eindrucksvoller und auch von innen begehbar war und der Vodafone-Baum.

Puerta del Sol
Die Puerta del Sol hat zwar m.M. tatsächlich eine komplette Neukonzeption notwendig, siehe Post zur Puerta del Sol, denn ohne die Beleuchtung des Tio Pepe fehlt die optische Begrenzung Richtung Osten, sowie das gestalterische Durcheinander - hier ein gläserner "Fisch" als Metro-Eingang, hier das Reiterdenkmal, dort das Denkmal der Mariblanca, einige verstreute Kioske, ein Brunnen und abseits, der Madrider Bär. Jetzt gibt es wenigstens einen Mittelpunkt in Form des Weihnachtsbaum.

Frohes Vodafone an der Plaza Callao
Das andere Zeugnis von "beworbener Weihnachtsdekoration" ist der Weihnachtsbaum an der Plaza Red San Luis / Montera / Gran Vía - und dazu möchte ich mich lieber nicht detailliert äussern, Geschmack ist bekanntlich vielfältig.

Es gibt mehrere Weihnachtsmärkte, z.B. an der Plaza Santo Domingo. Dort sind Schmuck und andere Kunststücke zu finden, allerdings vermisse ich den typischen Weihnachtsbezug und festliche Düfte. Da es in Madrid keinen Glühwein gibt, also auf die Suche nach dem nächsten Kastanien-Stand...

Plaza Callao
Abschliessend noch ein Foto der Plaza Callao, mit dem einzigen "traditionellen" Nadelbaum (auch wenn keinem echten) - im Hintergrund die festlich beleuchteten Fenster der Modefirma Desigual.

Was mir noch aufgefallen beim nächtlichen Streifzug, es ist jetzt anscheinend Mode, Restaurants und Lokale zu eröffnen, die komplett zur Strasse hin offen sind. Man sitzt sozusagen im Restaurant und gleichzeitig nimmt man trotzdem fast am Leben draussen teil. Heiztechnisch allerdings nicht ganz einfach und ökologisch?


Get the flash player here: http://www.adobe.com/flashplayer

Related

Feiertage Fiestas 3195921356151141068

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item