dddd

NASA Kommunikationszentrum mit dem fernen Weltall (Deep Space) in Robledo de Chavela - Sierra de Madrid

Am Wochenende wurde ein seit langem geplanter Ausflug zum NASA Kommunikationszentrum mit dem fernen Weltall in Robledo de Chavela umgesetzt...

Am Wochenende wurde ein seit langem geplanter Ausflug zum NASA Kommunikationszentrum mit dem fernen Weltall in Robledo de Chavela umgesetzt. Das Zentrum mit seinem Übungs- und Besucherbereich befindet ca. 75 km westlich von Madrid. Die Anfahrt von Madrid führt über den Bergpass Cruz Verde auf bis zu 1.200 m ü.M.  - durch eine herrlichen Berglandschaft.

Diese Anlage zur Überwachung des Weltalls und zur Kommunikation mit Raumfahrzeugen gehört zum Deep Space Network der NASA und ist eine von drei Zentren (Australien - Canberra, Kalifornien - Goldstone und Robledo de Chavela), die geographisch so stationiert sind, um eine ununterbrochene Kommunikation mit Raumsonden etc. oder der Internationalen Weltraumstation zu gewährleisten.

Aufgaben der drei Deep-Space Zentren sind
  • Erhalt von telemetrischen Daten von Raumfahrzeugen
  • Senden von Daten an Raumfahrzeugen (Steuerung)
  • Ortung und Geschwindigkeitsmessung von Raumfahrzeugen
  • Beobachtungen von Interferenzen über sehr lange Zeiträume
  • Messung von Radiowellen-Abweichungen für radiomagnetische Wissenschaftsexperimente
  • Sammeln von wissenschaftlichen Daten
Die Radio-Signale werden hier nicht nur empfangen, sondern auch ausgewertet und interpretiert. Alle Angestellten sind hochqualifizierte Wissenschaftler, Ingenieure und Physiker.

Im Jahr 1964 wurde zwischen den Regierungen der USA und Spanien ein wissenschaftliches Kooperationsabkommen zur Erforschung des Mondes, der Planeten und des Interstellaren Planetensystem geschlossen. Ein Jahr später nahm Robledo seine Arbeit mit der ersten Antenne (Durchmesser 26m) auf - und empfing Bilder vom Mars, die von der Raumsonde Mariner V aufgenommen wurden.

Heute sind simultan vier Antennen in Betrieb (drei mit einem Durchmesser von 34 m und eine mit 70 m). Die älteste Antenne mit ihren 34 m Durchmesser wurde im Jahr 1999 nach 34 Dienstjahren in den Dienst der Lehrenden Wissenschaften gestellt. Die eingesetzten Technologien sind einem ständigen Wandel unterworfen und entsprechen somit immer dem neuesten Stand.

Die Antennen und den Bereich, in dem die Techniker und Wissenschaftler arbeiten, kann man leider nicht aus der Nähe besichtigen, man kann aber den umzäunten Bereich zu Fuss umgehen und kommt somit den Antennen nahe. Zwischen Besucherzentrum und der Antennenanlagen befindet sich eine Schranke, die man öffnen kann. Man darf nur keine Angst vor den hier in einiger Entfernung grasenden Stieren haben.

Ein Grund, das Kommunikationszentrum hier Robledo anzulegen, war die Nähe zum internationalen Flughafen und trotz der Nähe zur Grossstadtt, die notwendige Abschirmung von Interferenzen der Grossstadt - durch die hier gegebene Einbettung / Abschirmung im Sierra-Gebirge.

Im Besucherzentrum sind - hauptsächlich für Kinder, aber auch interessant für Erwachsene - Modelle von verschiedenen Raumfahrzeugen, der Mondkapsel, Raumanzüge, Astronautennahrung und interaktiven Games zu finden.

Jede volle Stunden werden drei Kurzfilme (ingesamt 30 Minuten) über das Zentrum, eine Simulation der Curiousity-Landung auf Mars und Bilder des Weltalls gezeigt.

Öffnungszeiten sind Montag - Freitag 09.00 bis 17.00 Uhr (aber nur für Gruppen mit vorheriger Anmeldung)
Samstags, sonn- und feiertags von 10.00 bis 15.00 Uhr (hier ist keine Anmeldung nötig, ausser bei Gruppen über 20 Personen).



Ver mapa más grande

Related

Sehenswert 5628710198139993314

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item