dddd

Gesponserte Weihnachtsbeleuchtung auf den bedeutendsten Strassen Madrid

Weihnachten 2011: Wegen der Krise wurden die Mittel für die Weihnachtsbeleuchtung um ein  Drittel gekürzt Der Christbaum von Vodaf...

Weihnachten 2011: Wegen der Krise wurden die
Der Christbaum von Vodafone, der Weihnachtsstern von Tous... Jetzt wäre der nächste Schritt den Städtenamen zu vergeben, wie wäre es mit Vodafone Madrid, Hauptstadt der Autonomen Region Nespresso Madrid?

Jetzt zum Thema:

Im der Tageszeitung ABC war am 22. Oktober 2013 zu lesen, dass dieses Weihnachten das erste Mal gesponserte Festbeleuchtungen für die bedeutendsten Einkaufsstrassen Madrids, Gran Vía, Serrano, la Castellana, Paseo del Prado, erlaubt sein werden.

Das hat es bisher nicht gegeben, mit Ausnahme von Weihnachtsbäumen, die letztes Jahr von Vodafone (wer auch sonst? siehe Kommentar zu Metro Vodafone Sol) oder Tous bezahlt wurden.

Die Weihnachtsbeleuchtungen in Madrid haben mir immer schon sehr gefallen, sie sind von Stadtviertel zu Stadtviertel jeweils unterschiedlich. In der teuersten Zone gibt es die schönsten und neuesten Designs und Formen, die dann im darauffolgenden Jahr in einem anderen Viertel zu sehen sind.

Weihnachtsbaum Madrid Plaza Callao 2009
Es lohnt sich zur Adventszeit, einen Spaziergang durch die verschiedene Ecken Madrids zu machen - man entdeckt immer alte "bekannte" Lichter an neuen Orten. Der Höhepunkt des kreativen Weihnachtsschmucks mit seinen abstrakten Weihnachtsbäumen war wohl im Jahr 2009, danach ging es auch beleuchtungsmässig in die Krise.

Es wurden jetzt Sponsorenpreise je nach Geschäftslage festgesetzt:  Der Paseo de Recoletos ist am teuersten mit 130.000 Euro / Jahr, dann die Puerta del Sol mit 100.000 Euro, Gran Via zwischen 55.000 und 35.000...

Der Weihnachtsschmuck ist je nach Zone vorgeschrieben, so müssen die Lichter im Form von Bögen sein, ausser in der Calle Serrano, wo ein anderer "Behang" vorgeschrieben sein soll.

In der Gran Vía muss die komplette Beleuchtung in einem einheitlichen Design sein, auch wenn die Strasse auf mehrere Werbende aufgeteilt werden sollte.

Die Grösse der Werbung ist limitiert, so darf sie beim Weihnachtsbaum auf der Puerta del Sol maximal 37m2 messen und die Krone darf nicht beworben werden.

Die Beleuchtung ist als Gesamtpaket für dieses und nächstes Weihnachten zu haben. Der Weihnachtsbaum in der Puerta del Sol mit einer Höhe von 12 Stockwerken, darf für 3,5 Millionen Euro aufgestellt werden.

Die Montage des Festschmucks steht unmittelbar bevor. Für die Orte, wo keine Sponsoren gefunden werden, sollen die gewohnten Beleuchtungen / Verzierungen benutzt werden.

Zuerst werden also die gewohnten Beleuchtungen aufgehängt, sobald ein Sponsor gefunden wird, werden dessen dazu gehängt.

Am 29. November 2013 wird Madrid das erste Mal weihnachtlich erleuchten. Noch zu erwähnen, dass die "alten" oder "gewohnten" Beleuchtungen teilweise von bekannten Künstlern stammen.

Related

Feiertage Fiestas 7034268986252260200

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item