dddd

Escuelas Pías de San Fernando und Dachterrasse GAU Café Lavapiés Madrid

Die Kirchenruine der Escuelas Pías de San Fernando im Viertel Lavapíes , ist beim Spaziergang durch dieses bunte und lebhafte Stadtviertel ...

Die Kirchenruine der Escuelas Pías de San Fernando im Viertel Lavapíes, ist beim Spaziergang durch dieses bunte und lebhafte Stadtviertel kaum zu übersehen.

Bisher empfand ich die Kulisse, von unten betrachtet, einfach romantisch und geheimnisvoll, nun weiss ich auch, dass man dem Turm noch einiges nähe kommen kann. Man braucht "nur" von der Strasse Tripulete 14 vier Etagen hochfahren oder -steigen (der Eingang gehört zur Fernuniversität UNED) und hat von der Dachterrasse des GAU Café einen tollen Blick über die Dächer.

Am Samstag um die Mittagszeit (14 / 15 Uhr) war die Terrasse ruhig, füllte sich aber nach und nach. Wir haben unter der herrlichen Herbstsonne eine Riesenportion Kuchen genossen. Die Menge war unbezwingbar und der Preis entsprechend. Aber köstlich.

Was mir den Spass an der Idylle etwas schmälerte war die Tatsache, dass das Aufnehmen von Fotos nur von der Café-Terrasse aus gestattet ist, nicht aber von der Restaurantseite aus. Der Verantwortliche lehnte meine Bitte, auf die andere Terrassenseite gehen zu dürfen, um einige Fotos von der anderen Häuserschlucht zu schiessen, mit der Erklärung ab, dass dies die Essenden stören würde. Auch auf meine Bemerkung, dass ich keine Fotos von dem Restaurant oder Besuchern, sondern nur Richtung Strasse machen wolle, hat ihn nicht umgestimmt. Freundlich ist meiner Meinung nach anders. Dazu möchte ich aber erwähnen, dass die Bedienung an sich angenehm war.




Der Aufstieg lohnt sich alleine schon wegen der Architektur - meiner Meinung nach eine gelungene Verbindung von Ruine und neuer Nutzung.

Die alten Schule und Kloster Pías San Fernando, wurde im Jahr 1729 als erste Schule des Ordens der Padres Escolapios gegründet. Der Gebäudekomplex wurde 1791 fertiggestellt.

Der 1936 beginnende Bürgerkrieg hinterliess leider nur einige Mauerreste.

In den 1950er Jahren befand sich hier das Kino Lavapíes mit dem sogenannten Madrider "Moulin Rouge". Das Kino wurde in ein Theater umgewandelt, und in den 1980er Jahren von der Stadt aufgekauft um es als Zarzuela-Theater und Museum zu nutzen.

1993 wurde das Gebäude trotz höchstem Denkmalschutz abgerissen, was im Stadtviertel einigen Aufruhr verursachte.

Zwischen 2001 und 2004 wurde die Ruine restauriert, rehabilitiert und zur Bibliothek der Fernuniversität UNED umgewandelt. Auf dem Grundstück des Theaters entstand die Aula.

Öffnungszeiten des GAU Cafe
Montag - Freitag 12.00 - 0.00 Uhr
Samstags und feiertags 13.30 - 0.00 Uhr
Sonntags geschlossen.

(Der Eingang / Zugang zum Café wird bereits eine halbe Stunde früher geschlosse

Geschichtliche Quelle: artedemadrid



Related

Stadtviertel 7763998868503562209

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item