dddd

Park Juan Carlos I

Auf Anregung eines Freundes, haben wir heute einen Auflug zum Park Juan Carlos I gemacht. Der Park ist riesig, ich habe nur einen Teil seh...

Auf Anregung eines Freundes, haben wir heute einen Auflug zum Park Juan Carlos I gemacht.

Der Park ist riesig, ich habe nur einen Teil sehen können, es waren trotz des Wochenendes wenig Menschen unterwegs, weshalb wir die Ruhe und die Natur, das Wasser und die Skulpturen geniessen konnten.

Der Park wurde 1992 eingeweiht und ist mit einer Fläche von 160 ha einer der grössten Parks Madrids. (Retiro 118 ha, Casa de Campo 1.722,6 ha)


Mir kommt der Park etwa so wie die moderne Version des Retiro vor (der Retiro der klassische "Schlossgarten" verspielt und irgendwie Barrock, während dieser Park modern, leicht, technisch und mit dem Wasser und den weiten Flächen erfrischend neu wirkt. Und die Casa de Campo ist zwar auch ein Park, scheint aber im grossen und ganzen eher eine ländliche Gegend zu sein, als ein kultivierter Park.

Der Park ist am besten per Metro zu erreichen (Metro: Campo de las Naciones), also sehr nahe des Flughafens.

Öffnungszeiten täglich von 7.00 Uhr bis mindestens 0.00 Uhr (abhängig vom Wochentag und Jahreszeit, sogar bis 3.00 Uhr). Eintritt kostenlos.

Es können kostenlos Fahrräder für eine Stunde ausgeliehen werden (Ausweis oder Pass erforderlich).

Kurzbeschreibung:

Einweihung zum Anlass "Madrid Europäische Hauptstadt der Kulturen 1992". Es wurde ein degeneriertes Gebiet wiederhergestellt unter Beibehaltung eines 100 Jahre alten Olivenhains. Grösse 160 ha, See 30000 m2, Fluss 1900 m Länge, 13 km Wege, 21 ha Olivenhain, 19 Skulpturen, Garten der Drei Kulturen.

Und hier die Ansichten zweier Hobbyfotografen (ein Freund und ich). Einer hatte eine  Spiegelreflex und der anderer eine Kompaktkamera.




Related

Sehenswert 2746522283231764638

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item