dddd

Führung Gran Vía Musical

Samstags um 18.00 19.00 19:30 20.30 veranstaltet die Stadt Madrid eine Musical Tour durch die Gran Vía. Ein Schauspieler im schwarzen Frack ...

Samstags um 18.00 19.00 19:30 20.30 veranstaltet die Stadt Madrid eine Musical Tour durch die Gran Vía. Ein Schauspieler im schwarzen Frack im Stil von vor Hundert Jahren beschreibt, warum die Gran Vía gebaut wurde und wie die Bauarbeiten genau vor sich gingen. Die Tour ist leider nur auf Spanisch, aber auch wenn Sie kein oder nur wenig Spanisch verstehen, glaube ich, dass Ihnen die Tour Spass machen könnte. Hoch über den Strassen Madrids, auf der Terrasse eines Doppeldecker-Cabrio-Busses durch die Strassen der Grossstadt zu fahren und dies begleitet von Schauspielern / Sängern. Und vielleicht wird Ihnen sogar, wie es uns passiert ist, von der Strasse zugejubelt, als ob auf einer Karrosse eines Umzugs sitzen würden.


Die Busss sind "alte Bekannte", die wohl von der privaten Firma Madrid Tours gemietet wurden und gelb "angestrichen" wurden und mit dem Logo 100 Jahre Gran Vía versehen.

Auf der Tour werden Szenen aus der Oper (Zarzuela) Gran Vía von Frederico Chueca gespielt, der der Boulevard seinen Namen verdankt:



Hier beginnt aber das Besondere unserer Tour. Was niemand wissen konnte, war, dass heute (Samstag, 24. April 2010) eine Pro- und eine Gegendemo für bzw. gegen Garcón stattfindet, den berühmten Antikorruptionsstaatsanwalt, dem im Moment Rechtsbeugung wegen Verfolgung der eigentlich amnestierten Verbrechen des Franco-Regimes vorgeworfen wird (siehe Fotos der Polizei in der Strasse).

So begann unsere Tour mit 45 Minuten Verspätung. Am Abfahrtspunkt hatte sich schon eine grosse Schlange gebildet, in der Schlange vereint die Teilnehmer der Tour von 19.00 und auch die von 19.30.

Als dann der Bus schliesslich ankam, und losfuhr, konnten wir, nicht in die Gran Vía einbieten, weil sie von der Calle Alcalá aus gesperrt war. Der Conferencier sagte halb belustigt halb entsetzt: Wir sind die erste Gran Vía Tour, die nicht in die Gran Vía einfahren kann.

Die Tour führte dann an der Plaza Colön vorbei, über den Platz Alfonso Martínez, über die Strasse San Bernardo und bog schliesslich in den letzten Abschnitt in die Gran Vía ein. Der grösste der Teil der Fotos sind also nicht von der Gran Vía.

Hier die Slideshow:


Hier die Umleitung (blau und rot) - die geplante Tour (rot):

Ver Gran Vía Tour Umleitung en un mapa más grande

Und dann, als die Musicalszenen anfingen zu singen, setzte das Audiokabel aus und wir konnten nichts mehr verstehen und schlussendlich wurden wir darüber informiert, dass diese Tour und die folgenden dieses Tages als storniert gelten und wir die Tickets umtauschen könnten. Wirklich schade. Spain is different.

Der Conferencier erzählte uns noch weitere Anekdoten zur Geschichte, aber wir konnten ihn nur verstehen, wenn er gerade neben uns stand.

Schade, dass nicht alles so funktioniert hat, wie geplant, aber ich habe es trotzdem genossen. Das Wetter war herrlich und wenigstens einige Minuten konnten wir der Musik lauschen. Schade dass mein Freund aus Deutschland nicht dabei war, der wegen des Vulkans nicht kommen konnte. Aber das wurde voll von der Schwiegermutter aufgewogen, die dabei war. Ich sage nicht, ob das ironisch ist.

Ich werde die Tour selbstverständlich nochmals machen und kann nur empfehlen, die Tour zu machen, mit und ohne funktionierende Technik und Umleitungen gibt es ja auch nicht ständig.

Hier noch drei kleine Videos:







Eintrittskarten online
Abfahrt: Börse Madrid

Related

Kultur 2486049125511717469

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item