dddd

Advent und Weihnachten in Madrid

Die Weihnachtsbeleuchtungen sind jedes Jahr einen ausgedehnten Spaziergang durch die Innenstadt wert. Jeder Bereich der Innenstadt ist auf e...

Die Weihnachtsbeleuchtungen sind jedes Jahr einen ausgedehnten Spaziergang durch die Innenstadt wert. Jeder Bereich der Innenstadt ist auf eine andere, einmalige Art geschmückt.

Die Beleuchtungen werden immer wieder (wenn auch nicht unbedingt jedes Jahr) mit anderen Vierteln getauscht, so dass jedes Viertel zu Weihnachten immer anders aussieht. So war letztes oder vorletztes Jahr (das kann ich nicht mehr mit Sicherheit sagen) in Chueca eine ganz besondere, bunte Beleuchtung - wie kleine UFOs, die über dem Platz schweben, die ich dieses Jahr bislang noch nicht wiedergefunden habe. Oder es gab eine Beleuchtung, die aus ganzen leutchtende Sätzen bestand, die bei Cibeles aufgehängt wurden.

Die Weihnachtsbäume sind seit letztem Jahr keine natürlichen Nadelbäume mehr, sondern Glas, Plastik und Metallkonstruktionen von verschiedenen Künstlern. Zuerst hat mich das etwas "schockiert", doch inzwischen finde ich das super, eine gute Idee Weihnachten eben etwas moderner und künstlerischer zu gestalten. Tradition mit der heutigen Zeit vereint.

Besonders gefällt mir der "Baum" am Red de San Luis (wo die Calle Montera auf die Gran Vía stösst) - in Form eines Wolkenkratzers - und der Baum auf der Puerta del Sol, durch den man durchgehen und von innen bestaunen kann.

Etwas schade finde ich, dass aus Kostengründen die Beleuchtungen Punkt 22 Uhr abgeschaltet waren. Um 22 Uhr ist die Innenstadt noch vollkommen belebt und ich konnte mir nicht vorstellen, dass die Lichter tatsächlich um 22 Uhr ausgemacht werden, wo die meisten Spanier erst zu Abend essen. Aber ich war gerade dabei, den Baum in Sol zu fotografieren, als - klack - alles dunkel wurde. Am heiligen Abend und Weihnachten soll dann dorch erst um Mitternacht ausgeschaltet werden.

Also, das Bürgermeisteramt hat sich auch dieses Jahr wirklich wieder richtig ins Zeug gelegt. Herzlichen Glückwunsch.

Die Slideshow beschreibt folgenden Weg:

Angefangen an der Plaza España, über die Gran Vía bis zur Plaza Callao. Dann die Calle Carmen runter bis zur Puerta del Sol. Bevor wir an der Puerta del Sol ankamen, machten wir einen Abstecher bei "Cortilandia" - der Weihnachtsdekoration und Unterhaltung für Kinder der Kaufhauskette El Corte Inglés. Zu sehen auch eine typische Bar, berühmt für ihre Bacalao-Brötchen.

Eine Woche später ginge es dann von Red de San Luis (der Baum im Stil eines Wolkenkratzers) über die Gran Via zur Plaza Cibles, dann zur Puerta de Alcala - Paseo de Prado und dann die belebte Nightlife-Gasse Huertas hinauf, wo der Rundgang dann endet, da die Plaza Santa Ana ohne Beleuchtung ist und es schon wieder zehn Uhr ist.



Und dann bitte ich zu entschuldigen, dass ich so viele Bilder und manche auch fast gleiche reingepackt habe, aber ich konnte mich echt nicht entscheiden, welche ich löschen sollte...

Related

Feiertage Fiestas 3049786343298557301

Kommentar veröffentlichen

Follow Us

Meistgesehen

Diskussion

Lust in der inundummadrid-Community mitzumachen?


Email_Abo

Fotoalben

Fotoalben 1
Album1

Fotoalben 2
Album2


item